Vernetzung der NRW-weiten PKM-Systeme nach KA-Standard

Slider Image
Die Maßnahmen im Detail
EFM Technologien
1.1.c

Vernetzung der NRW-weiten PKM-Systeme nach KA-Standard


BECHREIBUNG: Ziel der Maßnahme ist die Festlegung von NRW-Standards zur Erstellung von Produkt- und Kontrollmodulen nach VDV-Kernapplikation. Für die Kontrollmodule ist dieser Prozess bereits abgeschlossen. Die ersten Kontrollmodule, die nach diesem Standard erstellt wurden, sind bereits in Betrieb. Aktuell werden die Parameter zur Definition der Tarifprodukte der PV gesammelt. Auf Grundlage dieser Daten wird im Anschluss eine einheitliche Schnittstelle zwischen PV-Produktmodul und KVP-Produktmodul erstellt. Neben der einheitlichen Erstellung von Produktmodulen liegt der Fokus auf der Schulung der Verkehrsunternehmen.


MEILENSTEINE:

  1. Abstimmung zwischen den PV bei der PKM Erstellung
  2. Erstellung eines Leitfadens zur Zusammenstellung von Tarifdaten zur Erstellung von PKM-Modulen
  3. Vereinheitlichung Prüfergebnisse Kontrollmodule
  4. Erarbeitung eines Schulungskonzepts für alle Verkehrsunternehmen in NRW
  5. Erstellung einer einheitlichen Schnittstelle zwischen PV-Produktmodul und KVP-Produktmodul
  6. Organisation einer Schulung zum Produkteditor für die Produktverantwortlichen der Tarife in NRW
  7. Durchführung von Schulungen für EFM-Techniker zur Einführung in die Kontrollmodule
  8. Förderantrag zur PKM-Umsetzung in NRW
  9. NRW-weite Einführung von Kontrollmodulen
  10. NRW-weite Einführung von Tarifmodulen
  11. Abstimstunng einheitlicher Schnittstelle PVPM-KVPPM


Zuständig:

LAK eTicket NRW

Fortschritt:

Status:

Projekt verzögert sich

Foto: © Shutterstock / Ivan Kruk