eTarif

Slider Image
Die Teilprojekte
eTarif

Im Projekt „eTarif“ arbeiten die Verkehrsverbünde in NRW vor allem an der Entwicklung elektronischer, smartphonebasierter Tarife, die zunächst Gelegenheitskunden ansprechen sollen. Damit einher gehen weitere Zielgruppen- und Potenzialanalysen sowie Modelle zur Gewinnung von Neukunden. Gebündelt durch die ÖPNV Digitalisierungsoffensive NRW entsteht aus den verschiedenen Teilprojekten heraus eine landesweite eTarif-Lösung für NRW.

Nachfolgend sind die einzelnen Projekte im Projekt „eTarif“ detailliert beschrieben. Die Teilprojekte sind laufend nummeriert. Aufgrund der Tatsache, dass einige Teilprojekte bereits abgeschlossen beziehungsweise noch nicht gestartet sind oder zusammengelegt wurden, gestaltet sich die Nummerierung teilweise nicht stringent und vollumfassend. Bei offenen Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

 

2.3.b

VRS eTarif Pilot


HINTERGRUND: 

In einem zweistufigen Forschungs- und Entwicklungsprozess sollen Erkenntnisse zur technischen Machbarkeit und zur Akzeptanz von eTarifen auf dem Smartphone gewonnen werden. Stufe 1 (Techniktest) umfasst den Test der Erfassungsgenauigkeit ohne zusätzliche Fahrzeug- oder Haltestelleneinbauten sowie die Zuverlässigkeit eines ortungsbasierten Check-In/Check-Out (CICO) Systems. In Stufe 2 (Kundenakzeptanztest) wird die Akzeptanz von Kunden für ein CICO-System basierend auf einem preislich-linearen Tarif (Luftlinientarif) getestet.


MEILENSTEINE:

  1. Festlegung der Arbeitsstrukturen und des weiteren Vorgehens (Februar 2018)  
  2. Techniktest Phase 1: Aufspielen der Test-App und Schulung der Tester; Absolvierung von 518 Testfahrten mit der für den Kundenakzeptanztest vorgesehenen App „FTQ Lab“ (Juni 2018)  
  3. Techniktest Phase 2: Absolvierung von 1033 weiteren Testfahrten; Auswertung der Testfahrten (August/September 2018)  
  4. Gremienentscheid über die Durchführung des Kundenakzeptanztests (Dezember 2018)  
  5. Testfahrten für den Kundenakzeptanztest; Test des Luftlinientarifs und aller für den Kundenakzeptanztest relevanten Prozesse (bis März 2019)  
  6. Kundenakzeptanztest zum eTarif im VRS-Verbundraum (April –September 2019)  
  7. Beschluss über die Verlängerung des Kundenakzeptanztests bis Juni 2020 (Juni 2019)  
  8. Bereitstellung Online-Preisrechner zur Kundeninformation (Oktober 2019)  
  9. Einführung zusätzlicher Zahlverfahren SEPA-Lastschrift und Paypal (November 2019) 
  10. Einführung eines Tarifrabattmodells (Februar 2020) 
  11. Beschluss über die Verlängerung des Kundenakzeptanztests bis mindestens Juni 2021 (Mai 2020) 
  12. Auswertung und Bewertung der Testdaten (bis  vrsl. Ende  2021)  


Zuständig:

Landesarbeitskreis Nahverkehr NRW

Fortschritt:

Status:

Läuft nach Plan

Foto: © VRR